Abstimmungen im Alltag

Welches Osterbuch soll vorgelesen werden?

Die Kinder entscheiden sich für eines der Bücher und zeigen dies mit einer Wäscheklammer an.

Abstimmung Bcher

 

Vorschulkinder

Unsere „wilden Hühner“ brauchen ein Logo…welches soll es sein?

die abstimmungdie auswertung

 

Name für die Vorschulkinder 2020/21

Unsere Vorschulkinder haben besprochen, gesammelt und abgestimmt, wie sie sich als Gruppe nennen wollen.

Der Name „die wilden Hühner“ hat gewonnen!

abstimmung

 

Einteilung in Mittagessensgruppen

Im Morgenkreis haben wir die neuen Essensgruppen besprochen. Die Kinder entscheiden in Zukunft selbständig, wann und mit wem sie essen wollen.

Täglich können sie sich selbständig eintragen bzw. ihr Bild auf den Rahmen der jeweiligen Gruppe anbringen.

Zu Beginn geschieht dies mit Begleitung eines Erzieher*in und baldmöglichst dann ganz selbständig.

   

Ausflug der Vorschulkinder

Die Schultütenbande hat besprochen und abgestimmt, wohin dieses Jahr der Abschlussausflug hingehen soll. ALLE Kinder wollen in die Friedrichsau auf den Spielplatz, Eis essen, ins Aquarium…

  

Kinderbefragung

Das Ergebnis unserer diesjährigen Kinderbefragung können sie hier nachlesen:

Kinderbefragung Das Ergebnis

Demokratie

Um den Kindern nahe zu bringen, was Demokratie und Mitbestimmung bedeutet, erschien es uns erst einmal wichtig, ihnen etwas über unser Land und Politik zu erzählen. Im Morgenkreis ging es um Grundkenntnisse der Politik wie zum Beispiel den Bundestag, die Bundeskanzlerin, der Bundespräsident. In der Zeitung (siehe Projekt "Wir lesen mini") fanden wir Bilder von der Bundeskanzlerin.

 

Projekt-Wir lesen Mini

Im Zuge dieses Projekts können die Kinder eine Recherche zu einem bestimmten Thema machen. Gemeinsam wurde verhandelt und schließlich auch abgestimmt, welches Thema das sein soll.

Die große Mehrheit hat sich dafür entschieden, das "ZUMBA" für die Zeitung spannend werden kann.

   

Abstimmung Namen

Auch unsern Jüngsten war es wichtig, einen Namen zu bekommen. In Zukunft heißen unsere 3-jährigen "Schmetterlinge".

  

Gestaltung eines Raumes

Unsere ehemalige Puppenecke war eine Zeitlang leer, da wir mit den Kindern besprechen wollten, wie die weitere Nutzung des Raumes aussehen soll.

In der Vollversammlung (Morgenkreis) konnten die Kinder ihre Ideen für die Raumnutzung einbringen.

Aufgrund dieser Sammlung ergab sich eine Gruppe, die bei der Einrichtung des Zimmer geholfen hat.

Wir konnten alle Bedürfnisse der Kinder mit einbringen…Rollenspiel*Verkleidung*Mutter-Vater-Kind*kuscheln*Bücher lesen*tanzen*Musik machen.

Nur ein Vorschlag konnte nicht umgesetzt werden. Luca: „Nein, Fußball spielen kann man da nicht. Da ist eine Uhr aufgehängt, wenn da der Ball trifft, geht sie kaputt.“ Das fand große Zustimmung bei den Kindern.

Der Raum heißt nun "grünes Zimmer", da die Kinder festgestellt haben, dass die Wände und der Boden in dieser Farbe gehalten sind.

Beschwerdemanagement

Wir haben mit den Kindern erarbeitet, was eine BESCHWERDE ist, wie man diese vorbringt und wie man damit umgeht. Dazu haben wir  folgendes System mit den Kindern erarbeitet: Es gibt ein sogenanntes "Beschwerdeglas". Die Kinder schreiben oder malen, gemeinsam mit einer Erzieher*in, ihre Beschwerde auf. Diese kommt in dieses Glas und wird im Laufe eines Morgenkreises besprochen. Wir sind sehr erfreut darüber, wie konstruktiv die Kinder damit umgehen.

 

Raumgestaltung

Der Bauraum sollte neu gestaltet werden.

Die Kinder haben besprochen, welche Veränderungen nötig sind. Danach haben sie aktiv beim Räumen, Möbel rücken und neu gestalten geholfen.

Zum Abschluss dieser Aktion gab es dann Besprechungen mit Kindern und Erzieher*in. Dabei wurden miteinander Regeln festgelegt und die Kinder, die nicht beteiligt waren in das neue Konzept des Bauraums eingeführt.

Planung, Vorbereitung und Durchführung des Morgenkreises

Die Kinder gestalten mehrmals wöchentlich den Morgenkreis. Dieses Mal wollten sie einen „Weihnachtsmorgenkreis“ machen. Dazu haben sie sich überlegt, etwas zu legen, die anderen Kinder daran zu beteiligen und Lichter aufzustellen.

a 

Planung eines Weihnachtszimmers

Die Kinder hatten die Idee in unserer Höhle (Kuschelzimmer) ein Weihnachtszimmer zu gestalten. Hier gibt es nun Möglichkeiten zum Rollenspiel,  Verkleidungen, eine Krippe zum Spielen und andere Utensilien, um „Advent“ zu feiern.

bweihnacht  C1wein    c4weihn  c2wein

Partizipation in der Turnhalle

Unsere Kinder bestimmen und gestalten ihren Alltag bei uns mit.

Die älteren Kinder bauten für andere eine Bewegungsbaustelle auf, legten Regeln fest, gaben Hilfestellungen und organisierten den Ablauf.

 

Abstimmung unserer 5-6 jährigen

Wie wollen wir als Gruppe heißen?

Es gab viele Vorschläge und deshalb waren mehrere Wahlgänge nötig.

Zum Schluss entschied es sich eindeutig zwischen Wanderfalken (6 Stimmen) und Schultütenbande (25 Stimmen).

IMG 4979  IMG 4993  IMG 4996